Ortung


Das Thema "Ortung" ist bei unserem System ja mit das wichtigste überhaupt. Was nützt es, wenn wir wissen, dass ein Notfall vorliegt, wir aber nicht wissen wo!

 

Deshalb gibt es ja heute schon DREI Möglichkeiten der Ortung:

 

1. GPS, sehr zuverlässig, solange der Verunglückte sich im Freien befindet.

 

2. Über die RFID-Tags, solange, der Mitarbeiter diese auch einliest.

 

3. Akustisch, das NotSignalHandy gibt einen lauten schrillen Ton ab, damit der Ersthelfer die Verunglückten, auch in Werkshallen, schneller finden kann.

 

All das, hat uns aber nicht ruhen lassen, und so kommen wir zu Punkt 4:

 

4: Seit April 2017 bieten wir kleine Ortungssender an. Diese übermitteln vollkommen bedienungsfrei die Station / Gebäude / Halle / Raum an das Handy und im Notfall haben wir dann eine absolut genaue Ortung, ähnlich wie bei den RFID-Tags, nur, dass der Träger des Handys nichts dazu beitragen muss.

Die Ortungssender können auf grö´ßeren Werksgeländen / Krankenhäusern auch so angeordnet werden, dass die Außenbereiche abgedeckt sind und die Ortung genau einem Bereich zwischen zwei Hallen/Gebäuden zugeordnet werden kann.


Diese Technik ist auch mit schon vorhandenen NotSignalHandys einsetzbar, also auch nachrüstbar.

Siehe auch unter Handy / Zubehör (ganz unten auf der Seite).

Weiter Informationen erhalten Sie gerne von uns, wenn Sie sich unter "Newsletter" bei uns eintragen:

Newsletter oder uns eine Mail senden an: marketing@sicherheit-dortmund.de