Arbeitsschutz


Wir arbeiten streng nach den Vorgaben, Regel und Verordnungen der Berufsgenossenschaften und dem Arbeitsschutzgesetz.
Dazu gehört eine entsprechende Einweisung Ihrer Mitarbeiter in die Funktionen, Hintergründe und der Handhabung bei der täglichen Arbeit. Diese Einweisung haben im persönlichen Gespräch stattzufinden. (Siehe weiter unten auf dieser Seite).


Zitate:

"Der Arbeitgeber hat die Beschäftigten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit während
ihrer Arbeitszeit ausreichend und angemessen zu unterweisen. Die Unterweisung umfaßt Anweisungen und
Erläuterungen, die eigens auf den Arbeitsplatz oder den Aufgabenbereich der Beschäftigten ausgerichtet
sind. Die Unterweisung muß bei der Einstellung, bei Veränderungen im Aufgabenbereich, der Einführung
neuer Arbeitsmittel oder einer neuen Technologie vor Aufnahme der Tätigkeit der Beschäftigten erfolgen."

"Die Unterweisung muß an die Gefährdungsentwicklung angepaßt sein und erforderlichenfalls regelmäßig wiederholt
werden."

"Der Unternehmer hat PersonenNotsignal-Anlagen vor der ersten Inbetriebnahme und nach Instandsetzungsarbei-
ten durch eine befähigte Person prüfen zu lassen.
Befähigte Person ist, wer durch seine Berufsausbildung, seine Berufserfahrung und
seine zeitnahe berufliche Tätigkeit über die erforderlichen Fachkenntnisse zur Prüfung von PNA verfügt.
Dies sind z.B. Kundendienstmonteure der Hersteller von Personen-Notsignal-Anlagen.
Der Unternehmer hat Personen-Notsignal-Anlagen entsprechend den Benutzungsbedingungen und den betrieblichen Verhältnissen nach Bedarf (mindestens jährlich), auf ihren einwandfreien Zustand und Funktionsfähigkeit durch eine befähigte
Person prüfen zu lassen."


Der für die Entwicklung, Prüfung und Inbetriebnahme unseres NotSignalHandys "SELENE" zuständige Inhaber kann auf über 30 Jahren Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen.
Nach ca. 10 Jahren bei einem europäischen Unternehmen, das die Entwicklung der GS-basierenden Personennotsignalanlagen mit vorran getrieben hat, und einer Eigenentwicklung eines "Wächterschutz- und Betriebskontrollsystems" in 1987 hat er sich ständig mit diesem Thema auseinander gesetzt und auch in namhaften Großbetrieben, sowie vielen städtischen Betrieben die Installation, Inbetriebnahme und die Wartung vorgenommen.

Das alles brachte ihn bereits 2002 auf die Idee des "NotSignalHandys". Bis zu unserem heutigen Produkt, der "SELNE 2017"  war es ein weiter Weg.
Der Weg hat sich gelohnt: Heute können wir Ihnen ein ausgereiftes System anbieten.

Wir bieten Ihnen neben der Lieferung eines KOMPLETTEN Systems, auch die persönliche Einweisung an, da wir über entsprechend "befähigte Personen" verfügen.


Hier geht es dann zu den Gesetzen, Vorschriften und Regeln.